Projekt des Monats Dezember 2005

P19 – Talübergang Lavant

Die Planungen für den Bauabschnitt II "Vollausbau Bad St. Leonhard – Wolfsberg Nord" wurden im Frühjahr 2003 im Auftrag des Amtes der Kärntner Landesregierung, Abteilung 17A, begonnen.
Der rund sieben Kilometer lange Bauabschnitt umfasst neun Brückenobjekte, zwei Ankerwände und die dazwischen liegenden Freilandbereiche. Der Bauabschnitt II wurde unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und Brückensysteme in vier Baulose aufgeteilt.
Als Herzstück dieses Bauabschnittes befindet sich im Baulos 1 das ca. 935 m lange "Objekt P19 – Talübergang Lavant", die den Taleinschnitt in einer Höhe von ca. 160 m überspannen wird und damit, neben der Europabrücke auf der Brenner Autobahn, die zweithöchste Brücke Österreichs darstellt.

Der derzeitige Stand der Arbeiten kann wie folgt grob beschrieben werden: Freivorbau in Achse 1 fertig gestellt, derzeit Freivorbau in Achse 2, Herstellung der Pfeilerschäfte in Achse 3, Arbeiten an der Fundierung in Achse 4.

Die geplante Verkehrsfreigabe für den Abschnitt "Bad St. Leonhard – Wolfsberg Nord" ist für Herbst 2007 vorgesehen. Die Gesamtkosten für diesen Abschnitt betragen netto rd. € 70 Mio.

Leistungen FCP: Statisch konstruktive Planung in ARGE mit Ertl, Horn & Partner und Büro Pauser

> Referenzblatt