Projekt des Monats 'März 2010'

ÖBB-Brücke Tulln

Im Zuge der Reaktivierung der Tullner Westschleife wurde die Donaubrücke Tulln einer Generalsanierung unterzogen. Das alte, aus fünf Feldern bestehende Eisenbahntragwerk wurde abgetragen und mit Hilfe einer spektakulären Einschwimmaktion durch die beiden neuen, 1.500 t schweren und 182 m langen Tragwerksteile ersetzt. Besonderes Augenmerk wurde auf den Lärmschutz im Bereich der Donaubrücke gelegt, da sich diese in unmittelbarer Nähe zum Stadtkern befindet. Die Eisenbahnbrücke wurde daher mit Schallschutzwänden und einer Festen Fahrbahn System "Edilon" ausgestattet.

Leistungen FCP: Detailplanung Brückenbau und Feste Fahrbahn in ARGE, Leistungen gemäß Baustellenkoordinationsgesetz

> Referenzblatt Oberbautechnik
> Referenzblatt Brückenbau