Projekt des Monats 'Mai 2008'

Der Masterplan LICHT f√ľr Wien

Das Motto lautet "bewussterer Umgang mit Licht im √∂ffentlichen Raum". F√ľr Wiens √∂ffentliche Beleuchtung gibt es k√ľnftig ein umfassendes Konzept, das mehr Sicherheit f√ľr Verkehrsteilnehmer, innovative Lichtgestaltung sowie erh√∂htes Umweltbewusstein bringen soll.

Historisierende Lampennachbauten werden auf ausgew√§hlte Bereiche innerhalb von Schutzzonen beschr√§nkt. Das technische Innenleben wird jedoch dem Stand der Technik angepasst und energieeffizient umgestellt. Streulicht und "Lichtverschmutzung" sollen daher reduziert werden, um nachtaktive Tiere nicht zu gef√§hrden und um astronomische Beobachtungen weniger zu st√∂ren. Die Lampen sollen weniger Engerie verbrauchen und kosteng√ľnstiger in der Wartung sein.

Auch "Gender Ma√ünahmen" sollen ergriffen werden. Besonders nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer, oder im speziellen Frauen, √§ltere Menschen, Kinder und Jugendliche sollen sich in ausreichend beleuchteten Tunnels, Unterf√ľhrungen und Parks sicher f√ľhlen.

Insgesamt gibt es in Wien 147.800 öffentliche Leuchten mit 227.000 Lampen (81.700 Mastleuchten, 59.700 Hängeleuchten, weiters Einbau- und Tunnelleuchten sowie Strahler).

Leistungen: Koordination, Fotos, verkehrstechnische Inhalte, Texte

> Referenzblatt