BMWFJ Dachgeschoßausbau

Wien, Österreich
Auftraggeber: 
BHÖ - Burghauptmannschaft Österreich
Leistungen: 
Architektur inkl. Detailplanung
Bauphysik
Planungskoordination gemäß BauKG
Projektsteuerung
Competence Center: 
CC Projektmanagement & Begleitende Kontrolle Hochbau

In einem 1909 errichteten, denkmalgeschützten Bundes­regierungsgebäude werden zwei Dachböden ausgebaut. Am Oskar-Kokoschka-Platz beträgt die adaptierte Bruttogeschoß­fläche ca. 970 m², der Dachbodenbereich am Julius-Raab-Platz (Urania) hat eine Bruttogeschoßfläche von 820 m².

Die bestehende Dachkonstruktion weist eindrucksvolle, historische Stahlbetonrahmen auf, zwischen denen hofseitig neue Fenster in die Dachhaut eingeschnitten werden, welches zur Schaffung von neuen Büroflächen dient.

Die beiden historischen Stiegenhäuser werden hierfür nach oben verlängert. Aufgrund der Auflage des Bundesdenkmalamts ist dabei das äußere Erscheinungsbild unverändert beizubehalten.

Projekt Infoblatt: