Campina – Predeal

Rumänien
Auftraggeber: 
Porr Technobau und Umwelt AG
Leistungen: 
Verkehrsplanung Bahnbau
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Eisenbahnwesen
CC Geotechnik & Naturgefahren

Instandsetzung der zweigleisigen Eisenbahnstrecke Bukarest – Brasov zwischen Campina (km 94,680) und Predeal (km 142,525), unter Aufrechterhaltung des Betriebs. Der Leistungsumfang für den rund 48 km langen Streckenabschnitt umfasste den Unterbau (Erdarbeiten), den Oberbau sowie die erforderlichen Hangsicherungsmaßnahmen einschließlich Flussbau. Zum Abschnitt gehören die Bahnhöfe Campina, Comarnic, Valea Larga, Sinaia, Busteni und Azuga, deren Gebäude und bauliche Anlagen (Bahnsteige, etc.), die ebenfalls generalsaniert werden sollen. Es waren Linienverbesserungen in Lage, Höhe und Querschnitt durchzuführen, die Entwässerung auszuführen, Begleitwege und niveaugleiche Straßenkreuzungen anzugleichen sowie die Fahrleitungsmaste zu installieren. Es waren insgesamt etwa 220 m Betonmauern, etwa 2.200 m Gabbioni mit einer Höhe bis zu 3,5 m und 15 Sohlschwellen / Wehre mit einer Höhe bis zu 3,0 m zu errichten sowie auf einer Länge von 1.400 m flussbauliche Maßnahmen durchzuführen.

Projekt Infoblatt: