Eisenbahnbrücke Tulln

Niederösterreich, Österreich
Auftraggeber: 
ÖBB Infrastruktur AG
Leistungen: 
Statisch-konstruktive Planung/Prüfung
Detailprojekt
BauKG
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Asset Management & BRIMOS
CC Brückenbau

Im Zuge der Reaktivierung der Tullner Westschleife wurde der bestehende Überbau der Eisenbahnbrücke abgetragen und durch einen neuen ersetzt. Im Zuge der Reaktivierung wurde der Gleisachsabstand von 4,00 m auf 4,50 m erweitert. Der neue Überbau wurde auf den vorhandenen Unterbau aufgesetzt, welcher für diesen Zweck sowie wegen der höheren Lasten für einen Schiffsanprall entsprechend verstärkt und umgebaut wurde. Die neben dem Eisenbahntragwerk situierte Straßenbrücke blieb erhalten. 

Projekt Infoblatt: