Gazela Brücke

Belgrad, Serbien
Auftraggeber: 
EU – Delegation to the the Republic of Serbia
Leistungen: 
Örtliche Bauaufsicht
Competence Center: 
CC ÖBA

Die Gazela-Brücke ist die wichtigste Straßenbrücke über die Save in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Sie ist Bestandteil der Stadtautobahn im Zuge der E70/E75, die Teil des gesamteuropäischen Verkehrskorridors X ist.

Sie hat sechs Fahrspuren (drei Fahr­spuren pro Richtung) mit einer Gesamt­breite von 27,5 m. Die Brücke wurde 1970 fertig gestellt und musste einer Generalsanierung unterzogen werden. Die Sanierungsarbeiten für Tragwerke und Stützen umfassten die Stahl­konstruktion, die Spannbeton- und Stahlbetonkonstruktionen, die Fahr­bahnen und die Brückenausrüstung.

Die Gesamtbrücke besteht aus folgenden Abschnitten:

  • Vorlandbrücken und Rampen linksufrig: Spannbetonhohlkästen mit 1.384 m Gesamtlänge und 17.712 m² Gesamtfläche.
  • Brücke über die Save: zwei verbundene Hohlkästen in Stahl mit orthotroper Platte, Länge 468 m und Fläche 12.884 m².
  • Vorlandbrücken und Rampen rechts­ufrig: Spannbetonhohlkästen mit 2.145 m Gesamtlänge und 23.400 m² Gesamtfläche.
  • Mostar Interchange: Brücken und Rampen, Spannbetonhohlkästen mit 463 m Gesamtlänge und 5.561 m² Gesamtfläche.
Projekt Infoblatt: