Hauptbahnhof Salzburg

Salzburg, Ă–sterreich
Auftraggeber: 
Ă–BB Infrastruktur AG
Leistungen: 
Projektsteuerung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Projektmanagement & Begleitende Kontrolle Hochbau

Der Salzburger Hauptbahnhof wurde in den Zwischenkriegs­jahren bzw. ab dem 2. Weltkrieg als Grenzbahnhof zu Deutschland ausgebildet. Auf Grund des Schengener Abkommens, sowie der betrieblichen Vorgaben, soll dieser Bahnhof als Durchgangsbahnhof sowie als TEN-Knoten ausgebaut werden. Zusätzlich soll ab 2009 die effiziente Nahverkehrsverbindung zwischen dem Südast nach Golling und dem Westast Richtung Freilassing mit einem Viertel-Stunden-Takt in Betrieb genommen werden.

Damit wird ein kompletter Umbau des Bahnhofes notwendig, unter besonderer Beachtung der denkmalgeschützten Bereiche, des Aufnahmegebäudes, sowie der bestehenden Hallenkonstruktion.

Projekt Infoblatt: