IMC Piaristen Krems ‚Äď Zubau Stiegenhaus

Krems, √Ėsterreich
Auftraggeber: 
Piaristenkollegium Krems
Leistungen: 
Generalplanung
Baustellenkoordination nach BauKG
√Ėrtliche Bauaufsicht
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Baukoordination
CC √ĖBA
CC Projektmanagement & Generalplanung Hochbau

Der ‚ÄěInternationale Standort‚Äú der IMC Fachhochschule Krems befindet sich in den denkmalgesch√ľtzten R√§umlichkeiten des Piaristenkollegiums Krems.

Der Zubau eines behindertengerechten Stiegenhauses ermöglicht die barrierefreie Nutzung des gesamten Objekts.

Weiters wurde mit dem neuen Erschlie√üungsgeb√§ude die Fluchtwegssituation - vor allem f√ľr die H√∂rs√§le im Untergescho√ü ‚Äď verbessert. Zus√§tzlich wurden im Untergescho√ü neue Nasszellen f√ľr Damen und Herren errichtet.

Der Anschluss der Obergescho√üe an den Zubau erfolgte √ľber bestehende Fenster√∂ffnungen, deren Parapete abgebrochen wurden. Die Erschlie√üung des Untergescho√ües erfolgte √ľber die Herstellung einer √Ėffnung in den bestehenden Gew√∂lbegang ‚Äď dem ehemaligen Weinlager des Ordens.

Die technische Herausforderung konzentrierte sich bei diesem Zubau auf die statische Sicherung der historischen Bestandsgeb√§ude w√§hrend des Baugrubenaushubs und w√§hrend der √Ėffnung des Gew√∂lbes zur Erschlie√üung des Untergescho√ües.

Projekt Infoblatt: