Knoten Eibesbrunn – Brückenobjekte

Niederösterreich, Österreich
Auftraggeber: 
PPP-Y ZT GmbH
Leistungen: 
Statisch-konstruktive Planung
Detailprojekt
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Brückenbau

Die S1 ‚Wiener Außenring Schnellstraße’ Abschnitt West, ist Bestandteil eines großräumigen Ausbaukonzeptes des hochrangigen Straßennetzes in und um Wien, dem so genannten Regionenring.

Im Knoten Eibesbrunn werden seitens FCP die Brückenobjekte KE.R7.02, KE.R7.04, KE.R5.01 sowie die KE.R3.01, geplant. Bei den einzelnen Objekten handelt es sich um 1-feldrige Rahmenbauwerke mit Stützweiten von bis zu 30 m, 3-feldrige gevoutete Plattenbrücken mit Einzelstützweiten von bis zu 36 m und eine 4-feldrige Spannbetonbrücke mit 2-stegigem Plattenbalkenquerschnitt und einer Stützweite von 26,50 + 40,75 + 40,75 + 26,50 = 134,50 m.