Koralmtunnel

Steiermark/K√§rnten, √Ėsterreich
Auftraggeber: 
√ĖBB Infrastruktur Bau AG
Leistungen: 
Begleitende Kontrolle
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Projektmanagement Infrastruktur

Die österreichische Regierung beauftragte im Jahr 1995 die ehemalige HL-AG mit der Planung der Eisenbahn-Hochleistungsstrecke zwischen Graz und Klagenfurt, welche den Koralmtunnel beinhaltet.

Dieser Tunnel, der den Gebirgszug der Koralpe zwischen den Bundesl√§ndern K√§rnten und Steiermark unterquert, ist mit einer Gesamtl√§nge von 32,8 km das Schl√ľsselprojekt der Koralmbahn. Etwa ein Viertel des Tunnels wird in neogenen Sedimenten (tonige und schluffige Sande) mit einer √úberlagerung von weniger als 200 m vorgetrieben. Der Vortrieb der verbleibenden drei Viertel erfolgt durch kristalline Festgesteine mit einer maximalen √úberlagerung von 1.200 m. 2003 wurde mit dem Bau von Erkundungssch√§chten und -tunneln mit einer ungef√§hren L√§nge von 11 km begonnen. Der voraussichtliche Baubeginn des Koralmtunnels war mit 2008 geplant.

Projekt Infoblatt: