Lessloss - Risk Mitigation for Earthquakes and Landslides

Europa
Auftraggeber: 
Europäische Kommission
Leistungen: 
Forschung & Entwicklung
Competence Center: 
CC Geotechnik & Naturgefahren

LESSLOSS ist ein integriertes Projekt mit dem Schwerpunkt Risikominderung f√ľr Erdbeben und Hangrutschungen, das auf der aktiven Teilnahme von 46 europ√§ischen Partnern sowohl von Universit√§ten als auch aus der Industrie basiert. Es wurde von der EU im Juli 2003 im Rahmen der thematischen Untergruppe 1.1.6.3 (Globale √Ąnderung und √Ėkosysteme), unter dem Thema IV.2.a ‚Äď Methoden zum integrierten Erdbeben- und Hangrutschungskatastrophenmanagement genehmigt.

Deshalb wurde das Projekt LESSLOSS von einer großen Anzahl von europäischen sogenannten Centres of Excellence im Bereich Erdbeben und Geotechnologie formuliert, die die traditionellen Bereiche der Ingenieure und Erdforscher sowie Fachwissen von Sozialwissenschaftlern, Wirtschaftswissenschaftlern, Stadtplanern und Informationstechnikern mit einschließt. Das LESSLOSS Projekt behandelt Naturkatastrophen, Risiko- und Verträglichkeitsbewertung, Überwachung von Naturgefahren, Kartierungs- und Managementstrategien, verbesserte Vorbereitung auf Katastrophen und Minderung der Auswirkungen, Entwicklung von fortschrittlichen Methoden zur Risikobewertung, Methoden zur Abschätzung der Umweltqualität und relevante pränormative Forschung.

Das Risiko von Erdbeben und Hangrutschungen ist eine Frage der √∂ffentlichen Sicherheit, die geeignete Minderungsma√ünahmen und Mittel zum Schutz der B√ľrger, des Eigentums, der Infrastruktur und des Kulturerbes erfordert. Das Ziel ist es, das Risiko von Erdbeben und Han-grutschungen in Europa und weltweit durch Vorbeuge- und Minderungsma√ünahmen zu reduzieren. Dieses Projekt verkn√ľpft die Bewertung des Erdbebenrisikos lebenswichtiger Infrastrukturen, die Anwendung von Fernerkundungstechnologien zur Feststellung von erdbebengef√§hrdeten Gebieten und die Anwendung von GIS (Geographische Informationssysteme) Software zur Risikobewertung und Gefahrenminderung.

Das Projekt ist in vier Hauptbereiche gegliedert, die wesentlich f√ľr eine permanente Wirkung auf Risikominderung sind:
- Instrumentierung und √úberwachung
- Methoden und Technologien zur Reduzierung der Anfälligkeit
- Innovative Methoden zum Design/zur Bewertung
- Katastrophenszenarios und Verlustmodelle

Projekt Infoblatt: