Linie U5 Lückenschluss – Hafen

Berlin, Deutschland
Auftraggeber: 
BVG – Berliner Verkehrsbetriebe
Leistungen: 
Örtliche Bauaufsicht
Projektsteuerung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Projektmanagement & Begleitende Kontrolle Hochbau

Als vorbereitende Maßnahme für die Erstellung der Erweiterung der Linie U5 wurde ein Hafen im Bereich des Marx-Engels-Forums am rechtsseitigen Spreeufer unmittelbar nördlich der Rathausbrücke errichtet.
Dieser dient als Umschlagstelle für Lastkähne und Schubleichter, die die spätere Baustelle Neubau U5 bedienen.
Für die Erstellung des Hafens musste ein zur Spree hin offener Spundwandkasten eingebracht und die bestehende Uferwand, bestehend aus einer Schwergewichtswand und einer vorgesetzten Uferspundwand mit Kopfausbildung aus Natursteinmauerwerk und aufgesetztem Kanonengeländer, im betroffenen Bereich abgebrochen werden. Der Abbruch der bestehenden Uferwand geschah teilweise über und teilweise unter Wasser. Der Hafen hat spreeseitig eine Länge von 80 m und ist 9 m breit.

Projekt Infoblatt: