New Beska Bridge

Belgrad, Serbien
Auftraggeber: 
Alpine Bau GmbH
Leistungen: 
Statisch konstruktive Pr├╝fung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Br├╝ckenbau

Die Beska Bridge quert die Donau zwischen Novi Sad und Belgrad und ist ein Schl├╝sselprojekt im Europ├Ąischen Infrastrukturnetzwerk, weil es die Kreuzung des Korridors 10 (E-75) mit dem Korridor 7 (Donau) darstellt. Aus diesem Grund soll neben der bestehenden Beska Bridge eine eigenst├Ąndige neue Br├╝cke (New Beska Bridge) mit drei Fahrstreifen entstehen. Das Design des neuen Tragwerks ist an jenes der bestehenden Br├╝cke angelehnt.

Die Br├╝cke hat eine Gesamtl├Ąnge von 2205 m, wobei das Haupttragwerk eine L├Ąnge von 540 m (60+105+210+105+60), die Vorlandbr├╝cke Novi Sad 1485 m (max. 45 m Spannweite) und die Vorlandbr├╝cke Belgrad 180 m (4 x 45 m) aufweist. Der Querschnitt ist auf die gesamte L├Ąnge der Vorlandbr├╝cken als Hohlkasten mit rund 2,50 m H├Âhe ausgebildet und wird im Bereich der Strompfeiler des Haupttragwerks auf rund 11 m aufgevoutet. Das Haupttragwerk wird im Freivorbau und die Vorlandbr├╝cken mittels Vorschubr├╝stung feldweise hergestellt. Die maximalen Pfeilerh├Âhen betragen rund 50 m.