ÖBB-Brücke Tulln – Feste Fahrbahn

Niederösterreich, Österreich
Auftraggeber: 
ÖBB Infrastruktur Bau AG
Leistungen: 
Planung Oberbau
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Oberbautechnik

Um den aktuellen Anforderungen des Eisenbahnverkehrs zu genügen, wird der Überbau der bestehenden Tullner Eisen­bahnbrücke ersetzt. Der neue Überbau wird aus wirtschaftlichen Gründen als Stahl-Fachwerk, mit einer Stahlbetonverbund-Fahrbahnplatte auf einer Festen Fahrbahn ausgeführt.

Aufgrund der nahegelegenen Verbauung kommt eine Feste Fahrbahn nach System "Edilon" zur Ausführung, bei der durch die Art der Schienenlagerung in Form einer kontinuierlich gebetteten Schiene eine geringe Schallemission erreicht wird. In den Übergangsbereichen auf den beiden Widerlagern sind Schienenauszugsvorrichtungen mit hochelastischen Stützpunkten sinngemäß Ioarg 336/Hilti vorgesehen.

Projekt Infoblatt: