Schwertransport von 275 t zwischen Pischelsdorf und Wienerwald Tunnel

Nieder├Âsterreich, ├ľsterreich
Auftraggeber: 
Felbermayr
Leistungen: 
Statisch konstruktive Pr├╝fung
Messtechnik
Competence Center: 
CC Bauwerksmonitoring

Am 01.07.2005 wurde auf einer etwa 12 km langen Stra├čen┬şstrecke zwischen der Donau-Anlegestelle bei Pischels┬şdorf und dem Westportal des zuk├╝nftigen Wienerwald-Bahntunnels bei Chorherrn ein 200 t schwerer Teil der Tunnel-Bohrmaschine transportiert. Inklusive Zugmaschine und Anh├Ąnger betrug das Transportgewicht 275 t. Im Verlauf der befahrenen Strecke liegen 5 Br├╝cken mit L├Ąngen zwischen 12 und 62 m, sowie eine Radunterf├╝hrung von 3,0 m Lichte. Alle sechs Objekte wurden durch Nachrechnung auf Tragf├Ąhigkeit ├╝berpr├╝ft, in einem Falle wurden Hebepressen als Entlastung der vorhandenen Stahllager angeordnet. Eine etwaige Ver├Ąnderung des Zustandes der Objekte durch den Transport wurde durch eine visuelle Inspektion und eine Schwingungsmessung mit dem System BRIMOS┬« vor und nach dem Transport dokumentiert.