Seilbahn Kotor – Lovcen – Cetinje

Kotor – Lovcen – Cetinje, Montenegro
Auftraggeber: 
Ministerium für Tourismus und Umweltschutz
Leistungen: 
Ausschreibungsplanung
Ausführungsplanung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Projektmanagement & Generalplanung Hochbau

Die Errichtung einer ca. 15 km langen Seilbahn mit vier Stationen soll eine weitere Attraktion für Touristen in Montenegro werden. Die Seilbahn beginnt nahe der UNESCO geschützten Hafenstadt Kotor (Station 1) und legt innerhalb von 4 km einen Höhenunterschied von über 1.300 m zurück - bis nach Kuk (Station 2). Von dort aus kann die gesamte Bucht von Kotor, Tivat und die weitere Küstenlinie in Richtung Süden überblickt werden. Die Seilbahn geht anschließend weiter auf das Naturschutzgebiet Lovcen Mountain (Station 3). Von dort aus führt eine ca. 7 km Strecke direkt nach Cetinje (Station 4), der alten Hauptstadt Montenegros.

Die 8-Personen-Gondel-Seilbahn wird die längste Seilbahn an der Adriaküste und ist die Voraussetzung für die geplante touristische Entwicklung entlang der Route – wie etwa Hotels, Restaurants oder ein Museum.

Projekt Infoblatt: