Talbr├╝cke Reichenbach

Th├╝ringen, Deutschland
Auftraggeber: 
ARGE STRABAG GmbH Linz - STRABAG H+I AG N├╝rnberg
Leistungen: 
Ausf├╝hrungsplanung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Br├╝ckenbau

1.000 m lange Talbr├╝cke im Zuge der neuen BAB A71 der Strecke Erfurt-Schweinfurt in Th├╝ringen. Die Ausf├╝hrung erfolgte als Stahlverbundbr├╝cke mit einer Gesamtbreite von 28,5 m. Bei der 14-feldrigen Br├╝cke mit St├╝tzweiten zwischen 40 m und 105 m wurde ein Teil des Stahl├╝berbaus von den Widerlagern eingeschoben, die Mittelfelder mit gevoutetem Querschnitt wurden eingehoben. Der Querschnitt ist als Kastenquerschnitt mit 8,5 m breitem Bodenblech ausgebildet. Die Bauh├Âhe liegt zwischen 3,7 m und maximal 6,5 m bei den Vouten im St├╝tzbereich.

Die Gr├╝ndung erfolgte als Pfahlplattengr├╝ndung mit Pf├Ąhlen Durchmesser 130 cm. Um die 29 m breite Stahlbetonfahrbahnplatte tragen zu k├Ânnen, wurde der Querschnitt mittels au├čenliegenden Druckstreben und obenliegenden Zugb├Ąndern verbreitert, sodass sich f├╝r die Fahrbahnplatte eine tr├Ągerrostartige Lagerung ergab. Die Fahrbahnplatte (nicht vorgespannt) wurde im Pilgerschrittverfahren hergestellt. Da sich der gesamte Autobahnquerschnitt auf einem Tragwerk befindet wurde der Fall des Austausches einer Fahrbahnplattenh├Ąlfte unter Verkehr schon bei der Ausf├╝hrungsplanung Ber├╝cksicht.

Projekt Infoblatt: