U2/14 Hausfeldstraße

Wien, Österreich
Auftraggeber: 
Wiener Linien GmbH & Co KG
Leistungen: 
Statisch-konstruktive Planung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Ingenieurtiefbau

Der Bauabschnitt U2/14 "Hausfeldstraße" ist Teil der weiteren U2-Nord-Verlängerung zum ehemaligen Flugfeld Aspern. Der Bauabschnitt besteht aus zwei Stationsbauwerken, der Station "An den alten Schanzen" und der Station "Hausfeldstraße", sowie eingleisigen Streckentragwerken. Erstere Station liegt im zukünftigen
Stadtentwicklungsgebiet "Hausfeld".

Bei der Station "An den alten Schanzen" werden in einer ersten Ausbauphase nur jene Bereiche errichtet (Betriebsräume, Wandscheiben, etc.) und ausgebaut, die für den Betrieb erforderlich sind, bzw. zu einem späteren Zeitpunkt nur schwer oder nicht hergestellt werden können. Die Station „An den alten Schanzen“ wird, in einfacher Hochlage liegend, als Stahlbetonbrücke errichtet und besteht aus sieben Stützenpaaren, auf denen die monolithischen Haupttragwerke aufliegen. Zwischen diesen spannt sich der Mittelbahnsteig, samt darunter liegendem Kollektor. Unter dem Haupttragwerk befinden sich zwei Aufnahmegebäude, in denen sich Betriebsräume, Gewerbeflächen und Aufstiege (Lifte, feste Stiegen) befinden.