U2/7 Donaustadtbr√ľcke

Wien, √Ėsterreich
Auftraggeber: 
Wiener Linien
Leistungen: 
Tragwerksplanung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Ingenieurtiefbau

Der Abschnitt U2/7 ‚ÄöDonaustadtbr√ľcke‚Äô ist Teilst√ľck der Verl√§ngerung der U2 vom Schottenring nach Aspern. Der Abschnitt ist durchgehend in Hochlage gef√ľhrt und beginnt mit dem Stationsgeb√§ude ‚ÄöDonaustadtbr√ľcke‚Äô. Die Station ‚ÄöDonaustadtbr√ľcke‚Äô liegt unmittelbar √ľber der Autobahn A22 im Anschlussbereich Knoten Kaiserm√ľhlen. Das Stationstragwerk besteht aus zwei parallel liegenden vorgespannten Stahlbetonhohlk√§sten zur Aufnahme der Seitenbahnsteige und einer quer zwischen den Kastenelementen gespannten Gleistragplatte, welche unter Verwendung von Fertigteilen errichtet wurde. Die Spannweiten der Stationsbr√ľcke betragen 32.5¬†m+27.5¬†m +35.0¬†m+25.0¬†m (L√§nge 120¬†m). Die Einhausung der Station auf der Br√ľcke besteht aus einer Stahl-Glas-Konstruktion. Die anschlie√üende 2-gleisige Fahrstrecke wird auf 3-feldrigen Stahlbeton-Tragwerken mit Regelfeldweiten von 20¬†m gef√ľhrt. Sondertragwerke √ľberqueren das M√ľhlwasser (Spannbetonbr√ľcke mit Feldweiten bis 40¬†m) und die Kaiserm√ľhlenstra√üe (Stahl-Verbundbauweise 67¬†m Spannweite).