Irish Rail

Irland
Auftraggeber: 
IRISH RAIL – Infrastructure Division
Leistungen: 
Planung Oberbau
Technische Beratung
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Geotechnik & Naturgefahren
CC Eisenbahnwesen

Auf Grund der teilweise schlechten Gleislage in Irland, und den daraus resultierenden geringen Zuggeschwindigkeiten und der steigenden Sicherheitsproblematik, wurde ein neuer Instandhaltungsplan erarbeitet, sowie an der Hauptstrecke in Irland (Dublin–Cork) Erhaltungs- und Erneuerungsarbeiten durchgeführt.

Zusammen mit diesen Maßnahmen wurde das Geschwindigkeitsniveau auf der rund 260 km langen, 2-gleisigen Strecke, Dublin–Cork, von anfänglich 160 km/h auf 190 km/h angehoben.

Speziell in den viel befahrenen Abschnitten war der Oberbau in einem sehr schlechten Zustand. Je nach Zustand waren unterschiedliche Instandhaltungsarbeiten notwendig, die vom Tausch der Schiene und der Schwelle, bis zum Verbesserung des Unterbaues inklusive neuer Entwässerung reichen.

Weiters wurden die derzeitig gĂĽltigen Normen und Vorschriften an die neuen Eurocodes angepasst.

Projekt Infoblatt: