Ausbau Parndorf–Kittsee

Burgenland, Ă–sterreich
Auftraggeber: 
Ă–BB - Ă–sterreichische Bundesbahnen
Leistungen: 
Begleitende Kontrolle
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Projektmanagement Infrastruktur

Der Ausbau des ca. 22 km langen österreichischen Abschnittes von Parndorf bis Kittsee-Staatsgrenze erfolgt durch Neutrassierung nach den Kriterien einer Hochleistungsstrecke (Vmax 160 km/h). Die gesamte Strecke war zweigleisig geplant und folgt weitgehend der eingleisigen Bestandstrasse.

Es wurde damit eine zweite, leistungsfähige Eisenbahnroute für den Güter- und schnellen Personenverkehr zwischen Österreich und der Slowakei zur Verlagerung von Straßentransit auf die Schiene zur Verfügung gestellt.

Das Projekt beinhaltete unter anderem die Unterbauherstellung mit Gleis- und Weichenneulagen auf ca. 17 km, zehn Brückenobjekte (Gesamtlänge von 154,55 m), ein umfangreiches begleitendes Wegenetz, drei Haltestellenneubauten und Lärmschutzmaßnahmen, Errichtung einer Fahrleitungsanlage auf der gesamten Strecke, Errichtung der Sicherungsanlage mit Stellwerken in Parndorf, Gattendorf und Kittsee.

Projekt Infoblatt: