VDE 8.1 Los 3 Süd FF

Deutschland
Auftraggeber: 
Porr Bau GmbH im Auftrag der DB AG
Leistungen: 
Planung Oberbau
Projekttyp: 
Competence Center: 
CC Oberbautechnik

Die Neubaustrecke (NBS) Ebensfeld – Leipzig/Halle ist als normalspurige, zweigleisige, elektrifizierte Eisenbahnstrecke für den hochwertigen Reise- und Güterverkehr konzipiert. Sie hat eine Gesamtlänge von 22 Kilometer.

Die Trassierung ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h pro Stunde ausgelegt. Als Teil des Verkehrsprojektes Deutesche Einheit 8.1. verläuft die Strecke von Ebensfeld, kreuzt den Thüringer Wald durch sieben Tunnel und sechs Viadukte. Der Hauptbahnhof Coburg ist mit dem neuen Gleis durch einen Knoten mit einer Festen Fahrbahn zum nächsten Bauteil des Projektes Los 2 Mitte verbunden. Dieser Teil, als Teil der Deutschen Einheit Nr. 8 von München nach Berlin ist mit einer Festen Fahrbahn ausgestattet.

Die Planungsleistungen beinhalten: Feste Fahrbahn, Schotteroberbau, Lärmschutzwände, Erdkabel Arbeiten, Zugang der Gumiradwalze bei Notfallsfahzeugen, Schienenerweiterungsknoten, Weichen und Berechnungen der Brücken.

Projekt Infoblatt: