Direkt zum Inhalt


Klima­schutz und Nach­haltig­keit

 

Machen Sie Ihr Projekt klimafit.

Wir leisten einen Beitrag zur Einhaltung der Klimaziele, machen Sie mit!

"There is no PLANet B", mit diesem und anderen Appellen wird eindrücklich darauf hingewiesen, dass es an uns liegt, Maßnahmen zu setzen, um auch den Generationen nach uns einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen. Für die Einhaltung der vereinbarten Klimaziele benötigt es kollektive Anstrengungen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen - in allen Sparten und von allen Beteiligten.

Wir, die Baubranche, sind am CO2-Ausstoß maßgeblich beteiligt. Es ist uns ein Anliegen, dies zu verändern und Sie bei Ihren Projekten bestmöglich für eine nachhaltige und klimafreundliche Umsetzung zu unterstützen.

Wir bieten ein breites Feld an Dienstleistungen an, um den Anforderungen aus Politik und Umwelt gerecht zu werden.

 

Sie haben ein Projekt, bei dem Sie Unterstützung benötigen? Treten Sie mit unseren Expert:innen in Kontakt.

› Kontakt

 

KliNa Tag 2022

FCP und VCE laden am 21. September zum ersten KliNa Tag. Seien Sie dabei und informieren Sie sich bei Fachvorträgen rund um das Thema "Klimaschutz & Nachhaltigkeit im Bauwesen".

Fachvorträge – Leuchtturmprojekte – Diskussion & Vernetzung mit Beiträgen von Forschung, Wirtschaft, Stadt Wien & Planern

Wann. 21. September 2022
Dauer. 14:00-17:00 Uhr
Wo. TU Wien, Resselpark 4, 1040 Wien, Vortragsraum Bibliothek
beschränkte Teilnehmerzahl

Anmeldung. klina-tag@fcp.at

Wir empfehlen eine verantwortungsbewusste Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel oder Fahrrad.

> mehr über den KliNa Tag hier

Bauen . Sanieren

Als Planungsbüro im Hoch-, Tief und Infra­struktur­bau liegt unser Fokus bei den Themen Bauen und Sanieren. Unsere Expert:innen zeigen Ihnen an welchen Stell­schrauben Sie bei Ihrem Projekt in Bezug auf Klima­schutz und Nach­haltig­keit drehen können.

› mehr zu Bauen & Sanieren

Gebäudebegrünung

Begrünte Gebäude können CO2 binden und haben zusätz­lich einen positiven Ein­fluss auf das Mikro­klima. Lassen Sie sich von unseren Expert:innen bei Ihrem Projekt unter­stützen.

› mehr zur Gebäudebegrünung

Gebäudezertifizierung

Sie benötigen für eine Finanzierung oder Förderung bestimmte Gebäude­standards? Unsere Expert:innen unter­stützen Sie gerne bei der Bewer­tung, Optimierung und Zerti­fi­zierung Ihres Objektes.

› mehr zur Gebäudezertifizierung

Klimafreundliche TGA

Egal ob bei Kühlung, Energie- und Wärme­erzeugung - unsere Expert:innen beraten Sie gerne zu klima­freund­lichen Alter­na­ti­ven für Ihr Projekt und zeigen Ein­sparungs­poten­tiale auf.

› mehr zu klimafreundlicher TGA

Lebenszyklus

Lebenszyklusbetrachtungen können Sie bei Ihrem Bau­projekt bei unter­schiedlichen Aspekten unter­stützen. Erarbeiten Sie mit unseren Expert:innen die beste Variante für Ihr Projekt.

› mehr zu Lebenszyklus

Mobilität . Öffentlicher Raum

Der Ausbau von klima­freund­licher Mobi­li­tät und eine ziel­ge­rich­tete Planung im öffent­lichen Raum helfen bei der Schaffung von lebens­werten (urbanen) Struk­turen. Profi­tieren Sie von unserer Exper­tise und erkun­digen Sie sich nach den Möglich­keiten für Ihr Projekt.

› mehr zur Mobilität . Öffentlicher Raum

Naturschutz

Es ist uns ein Anliegen, trotz not­wendiger Bau­maß­nahmen sensibel mit der Umwelt um­zu­gehen, um die Aus­wirkungen möglichst gering zu halten. Erkundigen Sie sich bei unseren Expert:innen nach den Mög­lich­keiten für Ihr Projekt.

› mehr zu Naturschutz

Öko­bilanzierung

Bei der Finanzierung und Umsetzung von Bau­projekten sind künftig Nach­haltig­keit und Umwelt­ver­träg­lich­keit essentielle Kriterien (EU Taxo­nomie, ESG Kriterien). Profi­tieren Sie bei Ihrem Projekt von unserer Expertise.

› mehr zur Ökobilanzierung

Simulationen

Mit Hilfe von Computer­simulationen kann ein breit ge­fäch­er­tes Feld von Dienst­leist­ungen ab­ge­deckt werden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und erfahren Sie mehr über die Mög­lich­keiten für Ihr Projekt.

› mehr zu Simulationen

Wassermanagement

Versiegelte Flächen und zunehmende Extrem­wetter­ereignisse führen zu über­lasteten Kanal­systemen oder Hoch­wasser­schäden. Mit unserer Exper­tise zeigen wir Ihnen Möglich­keiten auf dieser Proble­matik ent­gegen­zu­treten.

› mehr zum Wassermanagement

KliNa-Initiative @ FCP

Die KliNa-Initiative wurde vor zwei Jahren ins Leben gerufen, um das interne Know-How zum Themen­bereich Klima­schutz und Nach­haltig­keit im Unter­nehmen zu bündeln und das Bewusst­sein zu stärken. Bestehend aus einem Kern­team und enga­gier­ten Mit­arbei­ter:innen und Ex­pert:innen aus allen Fach­bereichen liegt der Fokus der KliNa-Ini­tia­tive darauf intern und extern Bewusst­seins­bildung zu be­trei­ben, Kund:innen bei den viel­fäl­tigen Themen­bereichen zu unter­stützen und entsprechende Dienst­leis­tun­gen zu erbringen.

Interne Aktionen

Firmenintern setzt FCP mit dem Job­ticket, Firmen­fahr­rädern und einer Arbeits­zeit­flexi­bi­li­sierung Impulse in Bezug auf nachhaltige Mit­arbeiter:innen­mobilität. Durch Ermittlung der eigenen CO2-Emissionen und Kompen­sation mit Hilfe von Climate­Partner wird ebenfalls ein aktiver Beitrag zum Klima­schutz geleistet.

 

 

Klima­neutrales Unter­nehmen

kompensierte CO2-Äquivalente 2.204.700 kg

Als klimaneutral bezeichnet man Unternehmen, Prozesse und Produkte, deren Treibhausgasemissionen berechnet und durch Unterstützung international anerkannter Klimaschutzprojekte ausgeglichen wurden. Der Ausgleich von Treibhausgasemissionen ist neben Vermeidung und Reduktion ein weiterer wichtiger Schritt im ganzheitlichen Klimaschutz.

FCP ist stetig darum bemüht seinen CO2-Fußabdruck weitest­gehend zu reduzieren und unter­stützt zur Kompensation der anfallenden Treib­haus­gas­emissionen bereits seit 2017 mehrere Klimaschutz­projekte in Indien und Indonesien. Die Urkunde bestätigt die Kompensation von insgesamt 2.204.700 kg CO2-Äquivalente für die Jahre 2017 und 2019.

Klima­freundliche Mobilität

 

Im Sinne eines klimafreundlichen Mobilitätsmanagements setzt FCP.VCE laufend weitere Maßnahmen um.
Folgende gehören bereits zu unserem Arbeitsalltag:

Mitarbeiter:innenmobilität

  • Mitarbeiter:innen bekommen mit dem Jobticket (Jahreskarte der Wiener Linien) eine Unterstützung für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien.
  • Die Einführung eines Home-Office Tages pro Woche wird von Mitarbeiter:innen gern angenommen. Anfahrtswege werden dadurch reduziert.
  • FCP nimmt an der Aktion „Wien radelt“ teil. Firmenintern haben wir uns jährlich zum Ziel gesetzt einmal um die Welt (= 40.075 km) zu radeln.

Geschäftsreisen

  • Dienstreisen sollen vorzugsweise mit der Bahn durchgeführt werden.
  • Flüge sollen wenn möglich vermieden und durch Telekonferenzen ersetzt werden.
  • Für Dienstfahrten stehen Mitarbeiter:innen firmeneigene Dienstfahrräder zur Verfügung.
  • Neue Firmenfahrzeuge werden neben Sicherheitsaspekten und Arbeitstauglichkeit, stark nach ihrer Umweltverträglichkeit ausgewählt.